Suchen  

Rücktritt

Ist etwas unvorhersehbares geschehen und können Sie deshalb Ihren Urlaub nicht antreten?

Auch hierfür haben wir eine Regelung:

 

Für alle Mietverhältnisse ist eine obligatorische Stornierungsregelung vorgesehen, die Sie auch unseren Mietbedingungen entnehmen können.

Bearbeitunsgebühr wird grundsätzlich nicht zurückerstattet.

 

Rücktritt aufgrund von Krankheit

Diese Regelung deckt die Stornierung infolge des Ablebens, eines schweren Unfalls oder einer akuten, ernsten Krankheit des Mieters selbst, der begleitenden Personen, deren Ehegatten, Kinder, Enkel, Eltern oder Großeltern. Personen, die an einer chronischen Krankheit leiden, sind nicht von dieser Stornierungsregelung umfasst, ebenso wie Schwangerschaft und deren Folgen, gelten nicht als Krankheit

Bei Rücktritt hat der Mieter dem Fremdenverkehrsbüro unverzüglich eine entsprechende Mitteilung zu geben und gleichzeitig ein ärztliches Attest mit der Diagnose sowie den gültigen Mietnachweis einzureichen.

Das ärztliche Attest muss dem Fremdenverkehrsbüro vor Beginn des Mietverhältnisses vorliegen.

Im Falle eines zulässigen Rücktritts wird der gezahlte Mietpreis abzüglich einer Versicheringsgebühr von 4% zurückerstattet.

Bei bereits begonnener Nutzung des Mietobjektes ist eine Rückerstattung ausgeschlossen.

 

Rücktritt aus sonstigen Gründen

Bei einem Rücktritt aus nicht krankheitsbedingten Gründen, vgl. oben, kann wie folgt verfahren werden:

  1. Rücktritt bis 90 Tage vor Beginn des Mietverhältnisses:

Es wird eine Rücktrittsgebühr in Höhe von 10 % des Gesamtmietpreises, mindestens DKK 400,00, erhoben.

  1. 89 - 45 Tage vor Beginn des Mietverhältnisses: 

Es wird eine Rücktrittsgebühr in Höhe von 25 % des Gesamtmietpreises, mindestens DKK 400,00, erhoben.

  1. Später als 45 Tage vor Beginn des Mietverhältnisses:

Der Mietpreis wird zu 100 % einbehalten.

Ein Rücktritt ist dem Fremdenverkehrsbüro direkt mitzuteilen, und der Mietnachweis ist zurückzusenden. Die Mietvereinbarung ist in unveränderter Form auf Dritte übertragbar. Voraussetzung hierfür ist eine entsprechende schriftliche Mitteilung an das Fremdenverkehrsbüro vor Beginn des Mietverhältnisses. Für bereits begonnene Mietverhältnisse ist keine Rückerstattung möglich. 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter über das nachfolgende Formular und erhalten Sie:

Exklusive Angebote ● Inspiration für Ihren nächsten Urlaub ● Neuigkeiten vor allen anderen und vieles mehr


Jetzt registrieren